Nornen, Eiszeit und Buchenwald am Rand der Schorfheide

Joachimsthal – Werbellinsee – Althüttendorf – Ihlowberge – Buchenwald Grumsin – Groß-Ziethen – Senftenhütte – Chorin

  • Länge: 27,5 km
  • Start: RB Joachimsthal Kaiserbahnhof
  • Ziel: RE Chorin

Joachimsthal
Werbellinsee
Althüttendorf
Ihlowberge
Buchenwald Grumsin
Groß-Ziethen
Senftenhütte
Chorin

27,5 km
154 m
189 m
7:10 h

26. September 2022
Steffen Hauser

Fast direkt am historischen Kaiserbahnhof in Joachimsthal läuft der Rundwanderweg »Rund um die Schorfheide« vorbei, dessen längste Etappe nach Chorin heute auf dem Programm steht. Nur kurz führt die Markierung mit dem blauen Punkt an das Ufer des Werbellinsees, bevor es weiter nach Althüttendorf geht. Gegenüber der Wanderkirche stehen dort nicht nur Bänke für eine erste Wanderpause, sondern auch Skulpturen der drei Nornen. In der nordischen Mythologie spinnen diese Göttinnen unsichtbare Schicksalsfäden und bestimmen damit das Schicksal aller Menschen und Götter. Lohnenswert ist ein kurzer Abstecher zu dem auf einer Anhöhe gelegenen Friedhof, wo sich eine herrliche Aussicht auf den Grimnitzsee bietet.

Durch eine kleinteilige, leicht wellige Landschaft wandere ich zwischen saftig grünen Wiesen und Weiden weiter zu den Ihlowbergen. Das eingeschnittene Tal ist allerdings menschlichen Urspungs, jahrzehntelang wurden hier Steinblöcke gefördert, die eiszeitliche Gletscher im märkischen Sand ablagert haben. Am Aussichtspunkt bei der Kiesgrube Althüttendorf treffe ich den Radfahrer wieder, der mir bereits kurz zuvor in den Ihlowbergen begegnet ist. Gemeinsam versuchen wir mit unseren bescheidenen Ferngläsern herauszufinden, was sich alles auf dem See vor uns tummelt. Wie es der Zufall so will, kommt in der sonst recht verlassenen Gegend ein junger Mann von der Naturwacht hinzu. Er identifiziert die beiden weißen Flecken auf dem Wasser als Singschwäne, die in Brandenburg seit einigen Jahren vermehrt auch als Sommergäste anzutreffen sind. Wie wir erfahren, ist der auf uns eher unscheinbar wirkende See ein interessanter Lebensraum für Uferschwalben, Limikolen und Eisvögel.

Hinter der großen Sonnenuhr aus Findlingen bei Sperlingsherberge beginnt bereits der zum UNESCO-Welterbe gehörende Grumsiner Wald. Bis die Rotbuchen allerdings ihre goldgelbe Herbstfärbung zeigen, wird es noch einige Wochen dauern. Nach einer kleinen Runde durch den südlichen Teil des Waldgebietes leitet mich der Wanderweg schon wieder hinaus in die offene Feldlandschaft. Kraniche trompeten in der Luft und scheinen etwas unschlüssig zu sein, in welche Richtung sie fliegen sollen. Vor dem restlichen Weg nach Chorin wird es in Groß-Ziethen noch einmal sehr eiszeitlich: Im Garten des Besucher- und Informationszentrums kann man nicht nur ein Mammut und einen Säbelzahntiger bewundern, sondern auch mehr darüber erfahren, was es mit Grundmoränen, Endmoränen und Sandern auf sich hat.

Tour mit weiteren Fotos bei Komoot ansehenGPX-Track herunterladen

Zoomen mit Strg+Mausrad
In der Nähe
Rund um das Weltnaturerbe »Buchenwald Grumsin«
Brandenburg / Uckermark

Rund um das Weltnaturerbe »Buchenwald Grumsin«

Buchenwald Grumsin - Luisenfelde - Großer Plunzsee - Kleiner Plunzsee - Zuchenberg - Louisenhof - Buchenwald Grumsin

17,5 kmBus AltkünkendorfBus Altkünkendorf

Wanderung ansehen

In der Nähe
Durch naturnahe Wälder mit Seen, Bächen und Mooren zum Kloster Chorin
Brandenburg / Barnimer Land

Durch naturnahe Wälder mit Seen, Bächen und Mooren zum Kloster Chorin

Britz - Neuehütte - Bachsee - Fettseemoor - Großer Heiliger See - Ragöser Mühle - Nettelgraben - Kloster Chorin - Amtsee - Chorin

14 kmRE BritzRE Chorin

Wanderung ansehen

In der Nähe
Waldreiche Runde mit Seen, Mooren, Fließen und dem Zisterzienserkloster Chorin
Brandenburg / Barnimer Land

Waldreiche Runde mit Seen, Mooren, Fließen und dem Zisterzienserkloster Chorin

Britz - Großer Stadtsee - Neuehütte - Bachsee - Fettseemoor - Großer Heiliger See - Nettelgraben - Kloster Chorin - Amtssee - Chorin - Großer Hopfengartensee - Britz

18,3 kmRE BritzRE Britz

Wanderung ansehen

In der Nähe
Über die sanften Hügel der Buckowseerinne an das waldreiche Ufer des Werbellinsees
Brandenburg / Barnimer Land

Über die sanften Hügel der Buckowseerinne an das waldreiche Ufer des Werbellinsees

Golzow - Blütenberg - NSG Buckowseerinne - Altenhof - Werbellinsee - Joachimsthal

23,6 kmRB GolzowRB Joachimsthal Kaiserbahnhof

Wanderung ansehen

In der Nähe
Treidelwege, Bachtäler und Baukultur in Eberswalde
Brandenburg / Barnimer Land

Treidelwege, Bachtäler und Baukultur in Eberswalde

Finowkanal - Familiengarten - Drehnitzfließ - Zoo Eberswalde - Herthaquelle - Herthafließ - Schwärze - Forstbotanischer Garten - Park am Weidendamm - Altstadt - Finowkanal

18,2 kmRE EberswaldeRE Eberswalde

Wanderung ansehen

In der Nähe
Natur und Technik – Runde durch das Niederoderbruch mit Abstecher zu den Schiffshebewerken Niederfinow
Brandenburg / Barnimer Land

Natur und Technik – Runde durch das Niederoderbruch mit Abstecher zu den Schiffshebewerken Niederfinow

Niederfinow - Finowkanal - Schleuse Liepe - Schiffshebewerke Niederfinow - Schleuse Liepe - Schöpfwerk Liepe - Bralitz - Freienwalder Landgraben - Falkenberg (Mark) - Liebenstein - Hohenfinow - Niederfinow

20,9 kmRB NiederfinowRB Niederfinow

Wanderung ansehen